Sozialverwaltungszentrum Vegesack

 

Energetische Gesamtsanierung

Am Sedanplatz 5, 28757 Bremen

Fertigstellung 2012

LHP 1-9

Außenansicht SVZ Vegesack Bremen
Außenansicht SVZ Vegesack Bremen

Bestandsklinkerfassade mit neuer Pfostenriegelverglasung

press to zoom
Fassadendetail SVZ Vegesack Bremen
Fassadendetail SVZ Vegesack Bremen

Farbgestaltung Pfostenriegelfassade

press to zoom
Außenansicht SVZ Vegesack Bremen
Außenansicht SVZ Vegesack Bremen

Bestandsklinkerfassade mit neuer Pfostenriegelverglasung

press to zoom
1/2

Die anspruchsvolle 70er Jahren Architektur war in die Jahre gekommen. Unsere Vorschläge zur Sanierung beruhen, wie bei aller alten Bausubstanz darauf, das Gebäude zu verstehen und weiter zu bauen anstatt gegen es anzubauen. Vom Verständnis also so, wie der gotische Baumeister die romanische Kathedrale oder der Barock-Architekt den Renaissance-Palast weiter gebaut hat. Basis unserer Sanierungsplanungen war eine schrittweise Annäherung an das energetische und ökonomische Optimum. Wir spielenten dabei unterschiedliche Anforderungsprofile und technische Lösungsansätze durch und verglichen diese in ihren Kosten und Nutzen. Unserer Auffassung nach geht es bei der nachhaltigen Sanierung nicht darum, zwanghaft die höchsten Kennwerte für das Gebäude zu erzielen, sondern das optimale Verhältnis zwischen Ressourcenaufwand in der Sanierung und Ressourcenersparnis in der Nutzung zu finden.