Schießsportanlage BSV 1843

 

Neubau

Volkmannstraße 12, 28201 Bremen

Fertigstellung 2010

LHP 1-9

Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Außenansicht Bruns und Hayungs Architekten
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Außenansicht Bruns und Hayungs Architekten

Grüne Fassade im Frost

press to zoom
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Fassade Bruns und Hayungs Architekten
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Fassade Bruns und Hayungs Architekten

Fassadengestaltung mit Farbakzenten

press to zoom
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Innenansicht Bruns und Hayungs Architekten
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Innenansicht Bruns und Hayungs Architekten

Weitläufiger Schießstand mit Zielscheiben

press to zoom
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Außenansicht Bruns und Hayungs Architekten
Neubau Schießsportanlage BSV 1843 Bremen Außenansicht Bruns und Hayungs Architekten

Grüne Fassade im Frost

press to zoom
1/3

Durch den Bau der Autobahn A 281 muss der BSV von 1843 den jetzigen Standort an der Neuenlander Straße aufgeben. Aus dem politischen Findungsprozess ist als idealer neuer Standort für die Schießsportanlage der hier beantragte Platz als weiterer Baustein der Bezirkssportanlage Süd hervorgegangen.

Die angefragte Anlage dient dem BSV von 1843 als Sportstätte. Kern der Anlage sind die Schießbahnen auf denen mit den verschiedensten Waffen bis zum Großkaliber trainiert wird. Es sind 10, 25, 50 und 100 m – Bahnen vorgesehen.

Dem vorgelagert ist ein Langgestrecktes Vereinsheim mit den üblichen Räumen, zur Vorbereitung, Beobachtung, Umkleide, Verwaltung, Waffenkammern und Geselligkeit. Für gastronomische Nutzungen wird das vorhandene zentrale Restaurant mit Sälen genutzt.

Schießzeiten können werktags von 7 – 22 Uhr und sonntags von 9 – 22 Uhr stattfinden.

www.bsv1843.de